Dry Aged Beef – Alt derp in Kevelaer

Gutes Essen in gemütlicher Atmosphäre, dass ist von Beginn an unsere Philosophie gewesen. Mit unserem Dry Aged Beef bringen wir nun einen ganz neuen Fleischgenuss an den Niederrhein und gehen damit auch deutschlandweit einen neuen Weg, denn Premium Rindfleisch vom heimischen Markt, zu Dry Aged Beef verarbeitet, dass ist neu.

Dry Aged Beef kommt aus Amerika und heißt nichts anderes als an der Luft gereiftes Rindfleisch. Das gut marmorierte Fleisch reift in zwei Phasen. Dabei wird erst der natürliche Traubenzucker verbraucht und Milchsäure gebildet. Das Fleisch wird zunächst zäh und verliert Feuchtigkeit. Im Anschluss daran reift das Fleisch langsam, der pH-Wert steigt und das Fleisch wird butterzart.

Für die Zubereitung dieser besonderen Köstlichkeit benötigen wir das beste Rindfleisch, was auf dem heimischen Markt zu haben ist. Nur etwa drei bis fünf Prozent der Tiere kommen dafür in Frage. Wir konnten nun mit dem niederrheinischen Fleischhersteller Mahnten genau diesen besonderen Rinderlenden finden und zu echten niederrheinischen Dry Aged Beef verarbeiten.

Bestes Steak im Alt Derp – dafür stehe ich mit meinem Namen

Kalli Hornbergs

Rotweinempfehlungen zu Dry Aged Beef

2009er Oude Kaap Pinotage Reserve – Südafrika

Der Kinotape ist eine Kreuzung zwischen Pinot Noir und Cinsault. Schöne tiefrote Farbe, würzige Nase. Voller runder Geschmack. Reife und konzentrierte Früchte. Das Ganze komplettiert durch einen kräftigen und langen Abgang.

2008er Oak aged Pago de Cirsus – Bodegas – Spanien

Cuvee  aus Tempranillo, Cabernet Sauvignon und Merlot. Mit saftigen Waldfruchtaromen und schmeichelnden Düften, die an Kräuter, Vanille und Tabak erinnern.

2008er Feudo Arancio – Italien

Schöne violette Farbe und Aromen von schwarzer Johannisbeere, Schokolade und Haselnuss. Ausgewogen und fruchtig im Geschmack durch eine intensive und gut strukturierte Oberfläche.

2009er Merlot – Südfrankreich

Rote Rebe, sehr ausdrucksstark, mit Aromen von schwarzer Johannisbeere und Gewürzen. Rund und fruchtig.

2005er Cuvee Maximus – Weingut Dr. Heyden, Rheinhessen

Ausgebaut im Barrique-Fass, tief dunkel im Glas, Bouquet nach reifen, dunklen Beeren, dezente Vanillenote.